ECHA-Dienstleistungsvertrag „Bewertung der Verlässlichkeit von spERCs“, Rahmenvertrag Nr. ECHA/2011/01; Service request SR16

Ziel des Projektes war die Analyse vorhandener spERCs bezüglich der Plausibilität abgeleiteter Emissionsfaktoren sowie der Qualität ihrer Dokumentation.

Im ersten Arbeitsschritt wurden spERCs verschiedener Branchenverbände bezüglich der Quellen und Methoden der Ableitung von Emissionsfaktoren sowie der Transparenz und Qualität der Dokumentation in den Datenblättern analysiert. Basierend auf der Analyse wurden Vorschläge für eine detailliertere Strukturierung der Datenblätter sowie eine separate Dokumentation der spERCs erarbeitet. Im zweiten Teil des Projektes wurden in Kooperation mit 3 europäischen Industrieverbänden die Umsetzung der Verbesserungsvorschläge getestet.

Ergebnisse des Projektes sind ein Bericht mit der Analyse ausgewählter spERCs sowie ein Bericht mit einem Vorschlag für ein „Best practice Format“ für spERCs. Die Beispiele für entsprechende spERCs werden ggf. von den Industrieverbänden veröffentlich.

Kontakt:

Dirk Jepsen