Reach Kongress 2020/2021 – Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation des Reach Kongresses am 21./22. April 2021

Ziel des Projektes war es, die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) bei der Organisation und Dokumentation des 5. Nationalen REACH-Kongresses zu unterstützen.

Das Schwerpunktthema des Kongresses war das Zusammenspiel zwischen REACH und dem Arbeitsschutz. In den Vorträgen wurde dargestellt, wie die Verfahren der Zulassung und der Beschränkung die Umsetzung der Arbeitsschutzregelungen unterstützen. Zudem wurde diskutiert, wie die Sicherheitsdatenblätter für die Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz genutzt werden können. Des Weiteren wurde der politische Kontext auf EU-Ebene vorgestellt und Verbindungen zwischen der EU-Chemikalienstrategie und dem europäischen Strategischen Rahmen für den Arbeitsschutz sowie den Prioritäten der nationalen Behörden vorgestellt und diskutiert.

Die Konferenz wurde als Hybridveranstaltung durchgeführt . Insgesamt haben mehr als 1000 Personen aus Deutschland, der EU sowie nicht-europäischen Ländern den Lifestream der Veranstaltung verfolgt. Etwa 10% der Teilnehmenden haben an einer parallel laufenden Umfrage teilgenommen und ihre Meinung zum Zusammenspiel der Chemikalien- und Arbeitsschutzgesetzgebung beigetragen.

Ein Bericht zur 5. Nationalen REACH Konferenz findet sich unter: https://academic.oup.com/annweh/advance-article/doi/10.1093/annweh/wxac014/6555741?guestAccessKey=2f01f58f-e91f-4860-b347-4786a6ae7d9a

Bericht zur 5. Nationalen REACH Konferenz

 

Dokumentation der Konferenz

Kontakt:

Dirk Jepsen

Weitere Inhalte: