FachDialoge Nanotechnologien des
Bundesumweltministeriums 2020 – 2022

Hintergrund und Ziele der FachDialoge

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) richtet im Rahmen des NanoDialogs der Bundesregierung zwei FachDialoge und eine internationale Konferenz im Themenfeld der Nanotechnologien sowie advanced Materials aus. Hierdurch wir deine Möglichkeit geschaffen, neue Aspekte und Anwendungsbereiche dieser Materialien zu beleuchten und im Kreis der Stakeholder zu erörtern.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der erste FachDialog zum Thema „Chancen und Risiken aktiver, nanoskaliger Materialien“, der für Mai 2020 geplant war auf den 16./17. Februar 2021 verschoben worden.

Rahmen der FachDialoge 2020-2022

Die FachDialoge finden jeweils an zwei aufeinanderfolgenden Tagen in den Räumen des BMU in Berlin statt. Zu jeder Veranstaltung waren ca. 50Vertreterinnen und Vertreter der Stakeholdergruppen sowie aus Ressorts und Behörden eingeladen. Der Schwerpunkt der FachDialoge liegt auf der gesellschaftspolitischen Einordnung der jeweiligen Themenstellungen.

Die Zusammenfassungen der Diskussionen bei den FachDialogen werden veröffentlicht. Zudem veröffentlicht  das BMU Hintergrundberichte zu den jeweiligen Themen, in denen die Ergebnisse der FachDialoge ebenfalls in kurzer Form dargestellt werden.

Weitere Informationen zu den FachDialogen

FachDialog 6.1

16./17.02.2021
Aktive, nanoskalige Materialien

FachDialog 6.2

Voraussichtlich Juni 2021

Internationale Konferenz

Voraussichtlich 1. Quartal 2022